Customer Storys & Lösungen

Neuer Energie Manager gefunden

| Julia Pedak

Das elektronische Archiv der Stadtwerke Frankenthal war in die Jahre gekommen: Es genügte nicht mehr den Anforderungen an Performance und Usability. Bei der Suche nach einer neuen Lösung wurde dem Pfälzer Unternehmen schnell klar, dass es neben der Migration des Altarchivs auch ECM-Funktionen wie BPM und eAkten sowie Schnittstellen zum ERP-System benötigt. Im Rahmen einer beschränkten Ausschreibung mit festen Beurteilungskriterien entschieden sich die Stadtwerke Frankenthal daher zwischen acht Bewerbern für SER und Doxis4. Die unternehmensweit einsetzbare ECM- und BPM-Plattform überzeugte mit ihrer offenen Architektur und der Möglichkeit zum stufenweisen Ausbau weiterer Funktionsbausteine.

Kundenauskunftssystem mit Doxis4

Parallel zur Migration von 1,4 Millionen Kundendokumenten und der Abschaltung des Altsystems begann die Arbeit mit digitalen Kundenakten. In ihnen werden alle Unterlagen zu den Geschäftspartnern der Stadtwerke Frankenthal im Kontext gebündelt. Über Schnittstellen kommuniziert Doxis4 außerdem mit dem ERP-System der Stadtwerke Frankenthal und integriert dessen Daten in die Akten. Die 200 Mitarbeiter finden so alle benötigten Informationen auf einen Blick und können Anfragen von Geschäftspartnern schnell beantworten: Doxis4 hat sich zum Kundenauskunftssystem entwickelt.

Hausanschlüsse standortübergreifend managen

Nach den positiven Erfahrungen mit der Kundenakte folgte 2017 die Einführung der Hausanschlussakte. Bei bis zu sieben Papier-Ordnern pro Hausanschluss kamen die Stadtwerke Frankenthal auf 15 m³ Altakten. Noch dazu waren sie an verschiedenen Standorten verteilt. Das machte das Verwalten der Hausanschlüsse mühsam. Digitalisiert sind nun alle Dokumente zu einem Hausanschluss in einer Akte gesammelt und stehen den Mitarbeitern standortübergreifend zur Verfügung. Die Live-Vorschau von Dokumenten ist ein zusätzliches Plus bei der Recherche.

Interne Prozesse werden digital

Besonders wichtig war den Stadtwerken Frankenthal auch eine leistungsfähige Workflow-Funktionalität, mit der sie ihre internen Prozesse digital abbilden können. Die Workflow-gesteuerte Posteingangs- und Postausgangsverarbeitung, sowie Vertragsmanagement, Rechnungsprüfungs- und Bestellworkflow kommen 2017 hinzu. Das hilft beim transparenten und schnellen Lenken von Dokumenten.

Aufgrund der sehr guten Performance und der leichten Anwendung haben die Mitarbeiter Doxis4 schnell schätzen gelernt, was dem neuen System in kürzester Zeit hohe Akzeptanz einbrachte. So können die Stadtwerke Frankenthal ihre ECM-Plattform Schritt für Schritt erweitern und ihre unternehmensweite Digitalisierungsstrategie verwirklichen.

„Die Digitalisierung der internen wie auch der kundenorientierten Prozesse mit Hilfe von SER ist ein wichtiger Bestandteil der kompletten Digitalisierungsstrategie der Stadtwerke.“

Horst Schröder, Bereichsleiter Shared Services Stadtwerke Frankenthal GmbH

 

Elektronische AktenBPM & Workflows

Das könnte Sie interessieren:

Stadtwerke Frankenthal: Einführung von Kunden- & Hausanschlussakten

Stadtwerke Frankenthal: Einführung von Kunden- & Hausanschlussakten

Erfahren Sie, wie die Stadtwerke Frankenthal mit Doxis4 Kunden- & Hausanschlussakten eingeführt haben & damit ihren Service verbessern

Download

Julia Pedak

Was mich an Doxis4 begeistert? All die Möglichkeiten, die sich daraus für Sie ergeben – und über die ich im SERblog schreiben darf. Denn als Redakteurin bei SER und Master der Germanistik habe ich Tinte im Blut. Ich suche nach den spannendsten Storys und Lösungen, die Sie bei Ihrer Digitalisierung weiterbringen.

Zurück

Nach oben