Customer Storys & Lösungen

Wie ECM Versorgern & Stadtwerken im Wettbewerbsdruck hilft

| Julia Pedak

Informationen sind ein wichtiges Gut für Stadtwerke: Müssen Mitarbeiter erst lange nach den richtigen Dokumenten und Daten suchen, um Auskunft zu geben und Vorgänge zu bearbeiten, führt das zu langen Durchlaufzeiten oder sogar Fehlern durch das Arbeiten mit veralteten Informationen. Damit Kunden und Geschäftspartner deswegen nicht zum Wettbewerb abwandern, beschäftigen sich immer mehr Unternehmen damit, wie sie geschäftskritische Abläufe digitalisieren und so die Effizienz und Qualität ihrer Prozesse steigern können.

Transparente Prozesse durch DMS & eAkten

Bei Neuanschlüssen entstehen Unterlagen zu Bauprojekten, Genehmigungen, Abnahmen und viele weitere Dokumente, die bearbeitet und geprüft werden müssen. Wer den Überblick über die anfallenden Dokumente behalten will, setzen dabei auf digitales Dokumentenmanagement. So auch die Stadtwerke Bielefeld: Sie wickeln Baumaßnahmen durchgehend elektronisch ab. Alle Dokumente zu Neuanschlüssen und Instandhaltungsaufträgen liegen digital vor und sind in elektronischen Bauakten gebündelt, in denen z.B. Monteure sofort den Überblick über eine Baumaßnahme erhalten. Werden Dokumente bearbeitet, sind alle früheren und aktuellen Versionen transparent nachvollziehbar – niemand muss mehr lange suchen oder arbeitet mit veralteten Informationen und kein Dokument geht verloren.

Auch bei der Zusammenarbeit mit Architekten und Installateuren sollen Austausch, Bearbeitung und Abstimmung von Dokumenten genauso schnell und transparent möglich sein, wie zwischen internen Mitarbeitern. Die Stadtwerke Bielefeld haben dafür mit weiteren Netzwerkgesellschaften ein Netzanschlussportal entwickelt: Netzbau- und Anschlussprozesse werden hier über die integrierte Software Felix mit allen Beteiligten sicher abgewickelt. Die dabei entstehenden Dokumente und SAP-Daten archiviert das Doxis4 ECM-System revisionssicher im richtigen Geschäftskontext. So erfolgen Abstimmungen in Bauprojekten schneller, was die Projektlaufzeit verkürzt und Kosten spart.

Prozesse nachvollziehbar dokumentieren

Prozesse nachvollziehbar dokumentieren

Nachvollziehbare Prozesse helfen nicht nur beim Bearbeiten von Vorgängen. Sie sind die Voraussetzung, um Compliance einzuhalten und zu belegen. Erfahren sie hier, welche Doxis4-Lösungen Stadtwerke einsetzen.

Jetzt lesen

Schnellere Vorgänge dank automatisierter Workflows

Anfragen von Kunden, Angebote von Geschäftspartnern, Rechnungen: Die Voraussetzung, um all diese Dokumente schnell zu bearbeiten, schaffen Stadtwerke und Versorger bereits beim Posteingang. Die Westfalen Gruppe setzt z.B. automatisierte Workflows ein, um Dokumente zu verteilen und anschließend zu bearbeiten: Eingehende Post wird sofort gescannt, korrekt abgelegt und den zuständigen Bearbeitern weitergeleitet, sodass Mitarbeiter Anfragen von Kunden und Lieferanten schneller beantworten können. Seitdem das Unternehmen diesen Prozess mit Doxis4 ECM abbildet, gehen außerdem keine Rechnungen mehr verloren: Im Jahr werden rund 66.0000 eingehende Belege direkt digitalisiert und automatisiert verarbeitet. Dadurch haben sich die Durchlaufzeiten im Rechnungswesen wesentlich verkürzt und die Westfalen Gruppe kann Skontofristen leichter einhalten. Das langwierige und fehleranfällige manuelle Bearbeiten der Rechnungen ist nicht mehr nötig und die Westfalen Gruppe spart Zeit und Kosten, die sie für die weitere Verbesserung von Service und Produkten nutzen kann.

Einheitliches digitales Vertragsmanagement

Verträge für Kunden schnell zu erstellen und bei Nachfragen jederzeit Auskunft dazu zu geben, ist ein entscheidender Service-Vorteil. Die Raffinerie Heide verwaltet ihre Verträge daher digital mit Doxis4: In elektronischen Akten sind neben allen Verträgen auch die vertragsrelevanten Daten und Dokumente zum jeweiligen Kunden gebündelt und bei Nachfragen sofort auffindbar. Die Prüfung von Verträgen steuert das Unternehmen mit Workflows in Doxis4. Sie helfen, den richtigen Prüfer zu finden und die richtigen Freigabeprozesse z.B. nach dem Vier- oder Sechs-Augen-Prinzip einzuleiten. So lassen sich Fehler vermeiden und Geschäftsbeziehungen schneller abschließen.

Mehr Compliance & Service mit ECM

Mehr Compliance & Service mit ECM

Neben dem Vertragsmanagement setzt die Raffinerie Heide noch zahlreiche weitere Doxis4-Lösungen ein und konfiguriert selbstständig neue Anwendungen und Workflows nach ihren Anforderungen. Erfahren Sie hier, wie sie damit Compliance leichter nachweist und den Kundenservice verbessert hat.

Jetzt lesen

Mobiles Arbeiten auf der Baustelle

Bei Reparaturen und Baumaßnahmen müssen Monteure und Ingenieure auch unterwegs Informationen zu Kunden und Projekten dabei haben. Nehmen sie Unterlagen in Papierform mit, haben andere Mitarbeiter in dieser Zeit keinen Zugriff darauf oder es sind erst Kopien nötig, bei denen nicht klar ist, ob sie der aktuellen Dokumentversion entsprechen. Die Stadtentwässerungsbetriebe Köln (StEB) haben dafür eine bessere Lösung: Sie stellen mit dem ECM Doxis4 Dokumente mobil bereit. Per Tablet greifen Mitarbeiter auf Baustellen auf aktuelle Informationen in Bau- und Projektakten zu, Probe-Entnehmer des Abwasserlabors haben Kundenakten überall zur Hand. Neue Dokumente oder Belegfotos können die Mitarbeiter direkt an Ort und Stelle mobil in Doxis4 ablegen. Das erleichtert den Mitarbeitern vor Ort die Arbeit und Sachbearbeiter im Büro bekommen schneller neue Informationen, um Vorgänge weiterzubearbeiten.

Mittlerweile setzen die StEB über 55 ECM-Anwendungen mit Doxis4 ein – von Personal- über Bau- und Projektakten bis zur digitalen Poststelle. Viele der Lösungen haben die StEB selbst auf Basis der Doxis4-Plattform erstellt, die im gesamten Unternehmen zum Einsatz kommt und so einheitliche Prozesse über Bereiche hinweg ermöglicht.

VersorgerunternehmensweitPosteingangRechnungseingangVertragsmanagementBPM & Workflows

Das könnte Sie interessieren:

StEB: Die Verwaltung wird digital

StEB: Die Verwaltung wird digital

Die Stadtentwässerungsbetriebe Köln setzen Doxis4 seit 20 Jahren ein & bauen die ECM-Plattform kontinuierlich aus: 55 Anwendungen machen die Verwaltung effizienter

Download

Julia Pedak

Was mich an Doxis4 begeistert? All die Möglichkeiten, die sich daraus für Sie ergeben – und über die ich im SERblog schreiben darf. Denn als Redakteurin bei SER und Master der Germanistik habe ich Tinte im Blut. Ich suche nach den spannendsten Storys und Lösungen, die Sie bei Ihrer Digitalisierung weiterbringen.

Zurück

Sehen Sie Doxis4 in Ihrer LIVE DEMO!

Wir zeigen Ihnen, welche Doxis4-Lösungen zu Ihren Anforderungen passen: kostenfrei in einer persönlichen Live Demo – bei Ihnen vor Ort oder von Bildschirm zu Bildschirm.

Newsletter abonnieren!

Wie können wir helfen?

+49 (0) 228 90896-789

Ihre Nachricht hat uns erreicht!

Wir freuen uns über Ihr Interesse und melden uns in Kürze bei Ihnen.

Kontaktieren Sie uns
Nach oben