Best Practice Delvag Luftfahrtversicherungs-AG

Thema Elektronische Schadensakten und Workflow-gesteuerter Zahlungsfreigabeprozess mit Doxis BPM
Branche Versicherung
Mitarbeiter 310 (Gruppe)
Umsatz > 70 Mio. Euro (Brutto)
Unternehmenssitz Köln
Integration MS Office, MS Outlook, Fachanwendung „SMS“ zur Schadensverwaltung
Projektraum Deutschland

Elektronische Akten mit Workflow-Steuerung haben die Schadenregulierung spürbar effizienter gemacht und erleichtern die arbeitsteilige und bereichsübergreifende Zusammenarbeit. Sie bilden zudem die Basis neuer, digitaler Services für unsere Kunden und Partner.

René Schmalen, Bereichsleiter Schaden, Delvag Versicherungs-AG

Herausforderungen

  • Steigendes Geschäftsvolumen erforderte messbare Effizienzsteigerungen in der Schadenregulierung
  • Enge technische Verzahnung zwischen ECM- und Bestandsführungssystem, um doppelte Datenpflege und - haltung zu vermeiden
  • Mitarbeiter hatten von Beginn an eine sehr hohe Erwartungshaltung an die technische Lösung

Ziele

  • Grundlage für die Digitalisierung im Unternehmen schaffen
  • Effizienzsteigerungen durch elektronische Dokumentverwaltung und Unterstützung der Prozesse mit elektronischen Workflows
  • Weitestgehend papierlose Schadenbearbeitung ermöglichen
  • Technische Basis für neue, digitale Angebote der Delvag schaffen

Lösungen

  • Unternehmensweites ECM auf einer technologischen Plattform
  • Elektronische Schadenakten
  • Workflow-gesteuerte Posteingangsbearbeitung
  • Workflow-gesteuerter Regulierungsprozess für Schadenfälle
  • Zahlungsfreigabeprozess mit Stichprobenprüfung
  • Revisionssichere Archivierung

Projekt-Steckbrief

Ausgangssituation

Steigendes Geschäftsvolumen bei der Delvag Versicherungs-AG – dem Versicherer im Lufthansa- Konzern für Luftfahrt- , Transport- und Rückversicherungsdeckungen – erforderte u.a. eine messbare
Effizienz­steigerung in der Schaden­regulierung. Die heterogene Aktenführung – teils mit Papier­akten, teils bereits elektronisch – sollte durch eine einheitliche elektronische Aktenlösung abgelöst, Geschäfts­prozesse sollten weitgehend durch Workflows unterstützt werden. Im ersten Schritt wurden die Prozesse im Bereich des Schaden­managements optimiert. Künftig sollen weitere Prozesse in den unter­schiedlichen Unternehmensbereichen unterstützt und die bereichs­über­greifende Arbeit optimiert werden. Ziel ist es, wo immer möglich und sinnvoll, Auto­matisierungs­potenzial zu heben. Die Basis dafür ist eine skalierbare und funktional anpassbare ECM-Plattform, die in weiteren Bereichen der Delvag-Gruppe ausgerollt werden kann. ECM-Lösungen und das führende Bestands­führungs­system werden technisch eng verzahnt, um doppelte Datenpflege und - haltung zu vermeiden.

Gründe für SER

  • Langjährige Projekterfahrung der SER- Mitarbeiter
  • Großer Leistungsumfang der Doxis4 iECM-Suite
  • Standardisierte Schnittstellen zur Integration u.a. mit Versicherungsfachverfahren

Lösung

Doxis4 Archiv, DMS, eAkten, BPM, Inbound Center, Volltextsuche

Integration

MS Office, MS Outlook, Fachanwendung „SMS“ zur Schadenverwaltung

Dokumentenmenge

Ca. 1.8 Mio. Dokumente bei 570 GB Speicher und rd. 173.000 eAkten

User

70 Doxis4-Arbeitsplätze

Umsetzung

  • 01.05.2016: Einführung einer eAktenlösung zur Verwaltung von Schadenakten und eines
    umfangreichen Zahlungsfreigabeprozesses (inkl. Stichprobenprüfung)
  • Workflow-gesteuerte Posteingangsbearbeitung inkl. E- Mails. Die Aktenzuordnung der
    Eingangsdokumente erfolgt im Zuge der Vorgangsbearbeitung mit dem BPM-Service
  • Workflow-gesteuerte Fristenverwaltung, z.B. für Regressfälle
  • 2017: Einführung von Vertragsakten im zentralen Bereich der Luftfahrt- und
    Transportversicherungen
  • Roll- out: Mittelfristig soll das gesamte Unternehmen mit eAkten arbeiten. Die übergreifenden
    Prozesse sollen im System abgebildet werden

Nutzen

  • Effizientere Schadenbearbeitung
  • Flexiblere Nutzbarkeit von Schadenunterlagen, z.B. auf Reisen oder bei Kundenterminen
  • Highlight: Die BPM- Engine und die verfügbaren Schnittstellen, weil sie die (Teil- )
    Automatisierung von Vorgängen erlauben, dem Anwender Sicherheit in der Aufgabenerledigung
    geben und die Prozesstreue fördern

Wie können wir helfen?

+49 (0) 228 90896-789
Bitte rechnen Sie 6 plus 3.

Ihre Nachricht hat uns erreicht!

Wir freuen uns über Ihr Interesse und melden uns in Kürze bei Ihnen.

Kontaktieren Sie uns