Best Practice Neways Electronics Riesa GmbH & Co. KG

Thema Workflow-gesteuerte Verwaltung der Fertigungspapiere mit eAkten
Branche Electronic Manufacturing Services (EMS)
Mitarbeiter Ca. 800
Umsatz 127 Mio. Euro
Unternehmenssitz Riesa, Sachsen
Integration Tool für Änderungsmanagement
Projektraum Deutschland

Die Visualisierung der Prozesse
ermöglicht eine transparente
Dokumentenlenkung. Das System
gewährleistet eine effiziente sowie
prozesssichere Unterlagenverwaltung.

Falk Decker, Leiter Datenverarbeitung, Neways Electronics Riesa GmbH & Co. KG

Herausforderungen

  • Fertigungsunterlagen auf Papier, hoher Platzbedarf für Aktenschränke
  • Schnelle Veröffentlichung von neuen/geänderten Dokumenten in der Fertigung erforderlich
  • Qualitätsabweichungen durch Kopien
  • Fehler bei der manuellen Unterlagenverteilung

Ziele

  • Mehr Transparenz durch systemgeführte Dokumentenverwaltung und - lenkung
  • Erleichterte Suche von Dokumenten
  • Berechtigungsmanagement
  • Verwaltung von Fertigungspapieren und Kundendokumenten
  • Versionsmanagement
  • Integration Änderungsmanagement

Lösungen

  • Elektronische Fertigungsakte
  • Workflow-gesteuerte Erstellung und Verwaltung von Fertigungspapieren
  • Integrierte Lösung aus Doxis4 und Änderungsmanagement-Tool (MS SQL-Datenbank)

Projekt-Steckbrief

Ausgangssituation

Neways Electronics in Riesa hat sich mit der Fertigung von elektronischen Baugruppen einen guten Namen gemacht. Der EMS- Dienstleister fertigt im Kundenauftrag nach vorgegebenen Spezifikationen und passt die Produktion flexibel an Änderungswünsche der Auftraggeber an. Diese Änderungen müssen schnellstmöglich in die Fertigungspapiere übernommen und den Mitarbeitern in der Produktion zur Verfügung gestellt werden. Ohne IT-Unterstützung mussten die geänderten Dokumente von Hand in die entsprechenden Fertigungsakten und in die diversen Aktenschränke einsortiert werden. Das Nachlassen der Qualität durch Kopieren von Bauanleitungen erschwerte die Arbeit der Produktionsmitarbeiter und erforderte Rückfragen bei der Arbeitsvorbereitung. Mit Doxis4 wird die elektronische Fertigungsakte mit allen fertigungsrelevanten Dokumenten workflowgesteuert befüllt und für die Produktion freigegeben.

Gründe für SER

  • Gute Betreuung durch SER
  • Internationale Aufstellung von SER und Mehrsprachigkeit der Software Doxis4
  • Kundenzentrierte Beratung
  • Moderne Bedieneroberfläche und gute Usability von Doxis4
  • Umfangreiche Parametrisierungsmöglichkeiten, z.B. bei Berechtigungen, Workflows, etc.

Lösung

Doxis4 Archiv, DMS, BPM, eAkten

Integration

Änderungsmanagement-Tool (MS SQL-Datenbank)

Dokumentenmenge

Datenbestand seit Einführung Ende 2015 ca. 3GB in ca. 1.500 Dateien in ca. 120 eAkten, Zuwachs pro Jahr ca. 800 eAkten (Altbestand Papierakten 5.000, sollen noch digitalisiert werden)

User

Ca. 60

Umsetzung

Einsatzbereich: Erstellung von Dokumenten durch Arbeitsvorbereitung und Freigabe durch QS +TAV, Veröffentlichung der Unterlagen in der Fertigung

Umsetzung: Einführung eines Testservers zur Erprobung von Handhabung und Abläufen, Einarbeitung von gesammelten Erfahrungswerten zur Realisierung aufgefundener Potenziale, Einführung eines Echtservers, laufende stufenweise Schulung von Mitarbeitern und Installation der Software in Arbeitsvorbereitung und Produktion

Nutzen

  • Jederzeit aktuelle Dokumente in der Fertigung
  • Rüstzeiten pro Fertigungsauftrag verringern sich
  • Verteilzeiten für die Dokumente haben sich erheblich verkürzt
  • Verbesserte Prozesssicherheit
  • Handling der digitalen Akte ist übersichtlicher als Aktenberge
  • Weiterentwicklung der Dokumente durch Versionsarchivierung detailliert nachvollziehbar