Partnerschaft zur intelligenten Extraktion medizinischer Daten: SER Group und Averbis schließen innovative Kooperation

(15.02.2024 - Bonn) SER, führender Anbieter von Software-Lösungen für Intelligent-Content-Automation (ICA), ist eine strategische Partnerschaft mit Averbis eingegangen. Averbis ist Vorreiter im Bereich der Strukturierung von Gesundheitsdaten mittels künstlicher Intelligenz.

  • SER vertieft ihr Engagement weiter in der Gesundheitsbranche durch die Partnerschaft mit Averbis
  • Partnerschaft fokussiert auf intelligente Extraktion relevanter medizinischer Informationen und Content-Automation
  • Erste konkrete gemeinsame Projekte bereits in Planung

Ziel der Zusammenarbeit ist mittels intelligenter Extraktion aus unstrukturierten medizinischen Texten und Sprache die Grundlage für verbesserte Content Understanding Fähigkeiten im medizinischen Bereich zu schaffen.

Averbis spezialisiert sich auf die automatisierte Extraktion von relevanten Informationen aus medizinischen Texten. Durch künstliche Intelligenz werden unstrukturierte medizinische Texte analysiert und bedeutende Daten wie Diagnosen, Behandlungen und Medikation, Vitalparameter und Labor-Resultate extrahiert und strukturiert.

Die Doxis ICA-Plattform von SER bietet intelligente Automatisierungsfunktionen für die effiziente Verarbeitung von Inhalten, einschließlich des automatisierten Imports, der Kategorisierung und der integrierten Nutzung der medizinischen Informationen in intelligenten Workflows.

Die Integration einer spezifischen, on-premises verfügbaren KI für das Gesundheitswesen entspricht dem Konzept von Composable AI bei SER. Diese strategische Entscheidung stärkt nicht nur die Rolle von Doxis ICA als strategische Plattform innerhalb der Krankenhaus-IT, sondern schafft auch einen verbesserten Zugang zu strukturierten und relevanten medizinischen Informationen und somit eine erhebliche Effizienz- und Qualitätssteigerung für SER-Kunden im medizinischen Sektor und deren Patienten.

Konkrete gemeinsame Projekte befinden sich in der Planungsphase, darunter ein Add-On zur Doxis ICA Healthcare Solution, welches die Technologie von Averbis nutzt. Zudem steht ein konkretes Proof-of-Concept (PoC) Projekt am Keppler Universitätsklinikum der OÖG an. Dies ist für SER ein wichtiger Schritt, um die Wirksamkeit von Doxis ICA in einer realen klinischen Umgebung zu demonstrieren und sicherzustellen, dass es den höchsten Standards und Anforderungen im Gesundheitswesen entspricht.

„Ein bedeutsamer Meilenstein in unserer Strategie für Intelligent Content Automation im Gesundheitswesen“

Dr. John Bates, CEO der SER äußerte sich mit Überzeugung und Vertrauen in die positiven Entwicklungen, die diese Partnerschaft mit sich bringen wird: "Die Integration der Technologie von Averbis bildet für uns einen bedeutsamen Meilenstein in unserer Strategie für Intelligent Content Automation im Gesundheitswesen. Medizinisches Fachpersonal braucht zukünftig nicht mehr seitenweise Berichte zu durchforsten auf der Suche nach relevanten Informationen. Doxis ICA erledigt das und verschafft den Fachkräften dadurch Zeit, die sie für die Behandlung ihrer Patienten nutzen können.“

„Mit SER bekommen wir einen starken Partner im Bereich der an die Seite. Dies ermöglicht es uns auf innovative Weise medizinische Informationen zu organisieren und bereitzustellen, um die Effizienz und Mehrwert für die Endanwender im Gesundheitswesen deutlich zu steigern“, betont Patrick Oestringer, CCO von Averbis.

Pressekontakt

Für Presseanfragen stehen wir Ihnen gerne per E-Mail oder Telefon zur Verfügung.

SERgroup Holding International GmbH
Public Relations
Joseph-Schumpeter-Allee 19
D-53227 Bonn
www.sergroup.com
press@sergroup.com

Ansprechpartnerin

Frau Maureen Cueppers
E-Mail: maureen.cueppers@sergroup.com
Tel.: +49 (0) 228 90896-0

Über Averbis

Seit über 15 Jahren widmet sich Averbis leidenschaftlich der Mission, das Leben von Patienten mithilfe von Künstlicher Intelligenz zu verbessern. Die Averbis Health Discovery automatisiert intellektuelle Prozesse, transformiert Texte in relevante Informationen und unterstützt damit entscheidend den klinischen Behandlungsverlauf von Patienten sowie die klinische Forschung.

Wie können wir helfen?

+49 (0) 228 90896-789
Was ist die Summe aus 9 und 1?

Ihre Nachricht hat uns erreicht!

Wir freuen uns über Ihr Interesse und melden uns in Kürze bei Ihnen.

Kontaktieren Sie uns