SER Blog  Customer Storys & Lösungen

Dokumente schwärzen: Geht das auch digital?

Manche Dokumente enthalten vertrauliche Inhalte, die nicht für jedes Auge bestimmt sind. Mit Permanentmarkern schwärzen Sie sensible Stellen auf Papierdokumenten. Für digitale Dokumente ist das Pendant zum Permanentmarker eine Software-Funktion, die bestimmte Textstellen unkenntlich macht. 

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Dokumente digital schwärzen und so sensible Informationen schützen. 

Was ist unter dem Schwärzen eines Dokuments gemeint? 

Wenn wir von dem Schwärzen eines Dokuments sprechen, ist damit das Unkenntlichmachen von sensiblen Daten gemeint. Klassischerweise sind die betroffenen Texte, Bilder oder Informationen mit einer schwarzen Fläche so überdeckt, dass sie nicht mehr sichtbar sind. Alternativ schwärzen Programme Dokumente, indem sie die unkenntlich gemachten Inhalte vollständig aus dem Dokument entfernen. 

Warum werden Dokumente geschwärzt? 

Ein Dokument zu schwärzen, dient dem Ziel, Informationen geheim zu halten. Denn nicht jeder ist befugt, die Inhalte vollständig zu lesen. Durch das Schwärzen sind nur die Teile des Dokuments lesbar, die keine geheimen Daten enthalten. 

Geheime Daten sind in diesem Sinne Informationen, die vertraulich zu behandeln und nur für eine spezifische Personengruppe zugänglich sind. Geheimhaltungsvereinbarungen weisen zum Beispiel darauf hin, welche Informationen in Dokumenten unkenntlich sein müssen. 

Weitere Beispiele sind: 

  • Geschäftsgeheimnisse 

  • Sensible personenbezogene Daten wie Gesundheitsdaten 

  • Persönlichkeitsrechte beispielsweise bei Opfern und Tätern 

Dokumente schwärzen: So geht's

Unterlagen zu schwärzen, gelingt auf drei verschiedene Weisen: 

1. Papier und Stift 

Papierdokumente schwärzen Sie mit einem Filzstift, Permanentmarker oder einem sonstigen Stift, der eine deckende Farbabgabe besitzt. Üblicherweise wird es anschließend eingescannt, um es zu digitalisieren. Manchmal passiert es, dass einzelne Bereiche weiterhin lesbar sind, da die Deckkraft zu gering ist und der Text durchscheint. Dieses Problem lösen Sie, indem Sie das Dokument noch ausdrucken, schwärzen und wieder einscannen. 

2. Bild-PDF schwärzen 

Bilddateien, wie ein eingescanntes Dokument, schwärzen Sie mit einem Bildbearbeitungsprogramm. Wichtig ist, dass es sich dabei um ein reines Bildformat ohne Textlayer handelt. Dann reicht ein schwarzer Balken im Bildbearbeitungsprogramm aus, um die gewünschten Bildausschnitte zu schwärzen. 

3. Text-PDF schwärzen 

Text-PDF-Dateien schwärzen geht nicht so einfach: Hierfür benötigen Sie ein spezielles Programmzum Beispiel Adobe Acrobat. Aber Vorsicht: Wer in der kostenlosen Variante der PDF-Lösung den Text im PDF-Dokument nur durch eine schwarze Markierung schwärzt, teilt trotzdem sensible Daten. Der Text hinter dem Balken ist weiterhin kopierbar und somit für jeden mit wenigen Klicks sichtbar. 

Die kostenpflichtige Variante von Adobe Acrobat schwärzt Text und entfernt dabei den Textlayer hinter der Schwärzung. So sind die Inhalte wirklich unkenntlich. 

Dokumente im DMS schwärzen  

Neben Adobe Acrobat gibt es viele weitere Softwarelösungen, die das Schwärzen von Dokumenten ermöglichen – so auch ein Dokumentenmanagement-System (DMS). 

In diesem verwalten Sie alle Dokumente an einem zentralen Ort – von der Erstellung bis zur Langzeitarchivierung. Denn ein DMS ist auch immer ein digitales Archiv, das idealerweise eine revisionssichere Archivierung unterstützt. Unternehmen, die ein modernes DMS wie Doxis nutzen, können ihre Dokumente vor dem Teilen auch direkt in diesem schwärzen. 

Schwärzen in Doxisviele Wege führen nach Schwarz 

Angenommen, Sie möchten ein Dokument anonymisieren. In Doxis nutzen Sie hierfür die FunktionalitätSchwärzen“. Mit dieser schwärzen Sie Text manuell, suchgestützt oder KI-gestützt. 

Hey Doxi, wie funktioniert das Schwärzen in Doxis? 

  • Manuell: Ziehen Sie eine schwarze Box über den Bereich, den Sie schwärzen möchten. 

  • Suchgestützt: Kombinieren Sie die Suchfunktion mit der Schwärzen-Funktion, indem Sie nach einem bestimmten Vorkommniszum Beispiel alle Einträge von Max Mustermannsuchen und anschließend auf „Fundstellen schwärzenklicken. 

  • KI-gestützt: Über die Eigennamenerkennung erhalten Sie eine gruppierte Übersicht über beispielsweise sämtliche Namen, Nummern und Organisationen. Mit einem simplen Klick leiten Sie das Schwärzen der Elemente ein. 

Die assistierte Suche mithilfe von künstlicher Intelligenz empfiehlt sich insbesondere bei komplexen Anwendungsfällen. Ein komplexer Anwendungsfall ist zum Beispiel, wenn Sie alle Personen oder alle Geldbeträge in einem Dokument schwärzen müssen. Dann wäre das suchgestützte Schwärzen zu aufwendig. 

Wer sieht die geschwärzte und ungeschwärzte Version? 

Ob Sie ein Dokument in Doxis in der geschwärzten oder Originalversion sehen, hängt davon ab, ob Sie zugriffsberechtigt sind. Doxis arbeitet mit Repräsentationen bzw. Versionen. Das bedeutet, dass Dokumente wie Verträge mehrmals vorliegen: 

  1. Repräsentation: Das Vertragsdokument ist als Worddokument abgelegt 

  1. Repräsentation: Das Vertragsdokument ist als PDF-Datei abgelegt 

Die PDF-Version dient zum Beispiel dazu, das Dokument mit Dritten zu teilen. Um Informationen für Externe zu schwärzen, erzeugt Doxis eine dritte Repräsentation. Sie verfügen jetzt über drei Varianten des gleichen Vertragsdokuments: 

  1. Repräsentation: Das noch veränderbare Worddokument 

  1. Repräsentation: Die ungeschwärzte PDF-Version des Worddokuments 

  1. Repräsentation: Die geschwärzte PDF-Datei 

In der Theorie ist es möglich, zwischen allen drei Repräsentationen zu wechseln. Diese Funktion obliegt wiederum nur berechtigten Mitarbeitern. Denn die einzelnen Repräsentationen sind an Berechtigungen geknüpft, die Sie in Doxis hinterlegen. So darf die Vertragsabteilung beispielsweise auf alle drei Repräsentationen zugreifen, interne Mitarbeiter nur die ungeschwärzte PDF-Version einsehen und Externe erhalten nur Einsicht in die geschwärzte Variante. 

Werden nur die Daten unter der schwarzen Box gelöscht oder alles? 

Nach außen sehen alle geschwärzten Inhalte gleich aus. Im Hintergrund gibt es zwei Möglichkeiten, wie Sie Inhalte in Doxis unkenntlich machen: 

  1. Doxis schneidet nur den geschwärzten Text aus dem Dokument heraus. Der restliche Textlayer bleibt intakt und ist nach wie vor im Volltext für die Personen durchsuchbar, mit denen Sie das Dokument teilen. 

  1. Doxis verwandelt das Dokument Seite für Seite in ein Bild und überlagert dabei die sensiblen Informationen mit schwarzen Boxen (100% Deckkraft). Danach ist kein Textlayer mehr im Dokument vorhanden. 

Dokumente schwärzen im Batch 

Idealerweise nutzen Sie die praktische Funktion des Schwärzens im Batch. Das bedeutet, dass Sie nicht Dokument für Dokument manuell durchgehen. Stattdessen markieren Sie die Dokumente, die Sie schwärzen möchten, und Doxis stößt den Prozess an. Das System kümmert sich im Hintergrund darum, die Stellen im Dokument automatisiert ohne Ihr Zutun zu schwärzen, die Sie zuvor angegeben haben. Zum Beispiel schwärzt das System automatisiert alle Namen in den ausgewählten Dokumenten. 

Fazit: Schwärzen schützt vertrauliche Inhalte 

Um Passagen in einem Dokument zu schwärzen, nutzen Sie den Permanentmarker oder digitale Tools wie Doxis, die über eine Schwärzfunktion verfügen. Mit ihr machen Sie geheime Textstellen für unbefugte Dritte unkenntlich. Wichtig ist, dass geschwärzte Inhalte nicht mehr kopierbar sind. Sonst sind sie weiterhin lesbar. Mit Doxis verwalten Sie Dateien sicherob geschwärzt oder in Originalform. Jeder sieht nur die Repräsentation einer Datei, auf die er Zugriff besitzt. 

Dokumente schwärzen: Die häufigsten Fragen

Wozu dient das Dokumente schwärzen?
Die Schwärzung von Dokumenten dient dazu, vertrauliche Informationen vor unberechtigten Personen zu schützen. Durch die geschwärzten Stellen sehen die Personen nur die Informationen im Dokument, die für sie freigegeben sind.
Wie kann ich ein Dokument schwärzen?
Papierdokumente schwärzen Sie mit einem deckenden Stift, der nicht radierbar ist. Digital gelingt das Schwärzen von Dokumenten mit Programmen, die den Textlayer entfernen und über die Stellen des Textes einen schwarzen Balken ziehen.
Lässt sich das PDF schwärzen rückgängig machen?
Geschwärzte Inhalte sind in der Regel nicht wiederherstellbar. Manch eine Software verfügt über die Funktion „Schwärzung aufheben“. Diese ist nur mit Vorsicht zu genießen, da die Inhalte dann auch wieder für Dritte lesbar sind, sofern das Dokument direkt geteilt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt zum Newsletter anmelden

Die neusten Digitalisierungstrends, Gesetze und Richtlinien sowie hilfreiche Tipps direkt in Ihrem Postfach.

Wie können wir helfen?

+49 (0) 228 90896-789
Bitte rechnen Sie 9 plus 2.

Ihre Nachricht hat uns erreicht!

Wir freuen uns über Ihr Interesse und melden uns in Kürze bei Ihnen.

Kontaktieren Sie uns