Russland: IT-Magazin CRN interviewt SER über ECM-Anforderungen der Zukunft

(31.08.2016 - Bonn) Geschäftserfolg erfordert Informationsaustausch. Damit der Transfer gelingt, müssen Unternehmen ihre Daten sicher und effektiv verwalten. Im August hat SER im russischen Magazin CRN erläutert, welche Anforderungen auf heutige Enterprise Content Management (ECM)-Lösungen zukommen.

Unternehmen müssen in Echtzeit auf Informationen zugreifen können und innerhalb von Minuten auf veränderte Marktanforderungen reagieren, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Der Trend geht heute zu Software-Lösungen, die modernes Enterprise Content Management (ECM) und Business Process Management (BPM) auf einer Plattform vereinen. So erhalten Unternehmen innerhalb der Geschäftsprozesse ortsunabhängigen Zugriff auf ihre Informationen an einem zentralen Speicherort. Zugleich lassen sich hierüber dokumentenbasierte Geschäftsprozesse flexibel steuern.

Der Kunde im Fokus

Die Anbindung weiterer Systeme wie ERP, CRM u.a.m. rundet das gesamte Spektrum des Zugriffs auf Kundendaten ab. „Die schnelle Verfügbarkeit dieser relevanten Informationen ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil“, erklärt Vladimir Shakhov, Territory Sales Manager GUS bei SER Solutions International. „Die Customer Experience muss reibungslos verlaufen. Dabei ist der Schutz sensibler Daten selbstverständlich“, fügt er hinzu. ECM-Lösungen müssten daher sowohl sicheren Netzwerkzugriff, als auch individuelle Zugriffberechtigungen auf Dokumente erlauben.

Mobilität und Cloud im Trend

Weitere Anforderungen entstehen aus den sich verändernden Arbeitsbedingungen. In Zukunft werden immer mehr Mitarbeiter mobile Geräte sowie virtuelle Räume für ihre Geschäftsprozesse nutzen. ECM-Systeme müssen diesen Anforderungen gerecht werden und virtuelle Räume für Projektteams integrieren sowie einfache und auf allen Endgeräten bedienbare Nutzeroberflächen bieten. Ein ECM-Projekt kann nur gelingen, wenn es diese Faktoren berücksichtigt und sich schnell an veränderte Geschäftsbedingungen anpassen kann.

Hier finden Sie den vollständigen Artikel online bei CRN.

Pressekontakt

Für Presseanfragen stehen wir Ihnen gerne per E-Mail oder Telefon zur Verfügung.

SERgroup Holding International GmbH
Public Relations
Joseph-Schumpeter-Allee 19
D-53227 Bonn
www.sergroup.com
press@sergroup.com

Ansprechpartnerin

Frau Bärbel Heuser-Roth
E-Mail: baerbel.heuser-roth@ser.de
Tel.: +49 (0) 228 90896 220

Über die SER Group

SER ist einer der weltweit führenden Software-Pioniere im Enterprise Content Management- (ECM) und Content Services-Markt. SERs KI-gestützte Doxis Intelligent Content Automation-Plattform sowie die Lösungssuiten für unternehmensrelevante Prozesse automatisieren das Verstehen von Inhalten über zentrale Business-Anwendungen hinweg. Von Marktanalysten gelobt, erleichtert die Spitzentechnologie von SER die tägliche Arbeit von über fünf Millionen Nutzern. Mit mehr als 35 Jahren Erfahrung arbeitet ein engagiertes Team an 22 Standorten weltweit.

Wie können wir helfen?

+49 (0) 228 90896-789

Ihre Nachricht hat uns erreicht!

Wir freuen uns über Ihr Interesse und melden uns in Kürze bei Ihnen.

Kontaktieren Sie uns